Heimat Europa.

Im Jahr 2019 stehen die Europawahlen unter besonderen Vorzeichen. Politische Strömungen, denen an einer Re-Nationalisierung bis zu einer Schwächung oder gar Abschaffung der Europäischen Friedens- und Rechts-Ordnung gelegen ist, erhalten Zulauf. In seiner Satzung hat sich der Corso Leopold e.V. der Förderung der „Völkerfreundschaft“ verschrieben; damit ist er dem europäischen Gedanken verpflichtet und hat bisher nationalistischen Kräften konsequent den Zugang zu seinen Veranstaltungen verwehren können. Daher wollen wir mit Vertretern der europäischen Zivilgesellschaft, zeigen, dass unsere gemeinsame Heimat ein friedliches, freiheitliches und weltoffenes Europa ist. Der Corso Leopold soll ein Streifzug durch europäische Musik, Tanz, Theater und Kulinarik werden. Der Corso steht mithin im Zeichen der europäischen Fahne.

Grußwort  Schirmherr StM Dr. Florian Herrmann

Ekkehard Pascoe
Ekkehard Pascoe

Die Leopoldstraße ist der Prachtboulevard der Landeshauptstadt. Bei vielen besonderen Gelegenheiten war er schon eine Fest- und Feiermeile. Regelmäßig zweimal im Jahr wird aus ihm eine bunte und fröhliche Fußgängerzone mit einem attraktiven Angebot für Jung und Alt.

In diesem Mai steht der Corso Leopold ganz im Zeichen des Jubiläums unseres Grundgesetzes. Es wird 70 Jahre alt. Dafür dürfen wir dankbar, darauf dürfen wir stolz sein! Es hat uns durch die Nachkriegszeit geleitet und Deutschland zu einem demokratischen und wohlhabenden Staat gemacht, der sich überall in der Welt Anerkennung erworben hat. Seine größte Bewährungsprobe bestand das Grundgesetz bei der Wiedervereinigung vor 30 Jahren.

Am 26. Mai finden die Wahlen zum Europäischen Parlament statt. Das bietet eine gute Gelegenheit, um uns den Sinn der europäischen Integration zu vergegenwärtigen. Brachte uns das Grundgesetz die Demokratie, den Rechts- und den Sozialstaat, so brachte uns Europa Frieden, Verständigung, Versöhnung und Wohlstand. Wo über Jahrhunderte hinweg Kriege mit schrecklichen Verlusten tobten, finden wir heute offene Grenzen für Waren, Menschen, Dienstleistungen und Ideen. Europa ist vereint im Handel, in der Ausbildung junger Menschen, bei der Arbeit oder bei der Sicherheit seiner Bürgerinnen und Bürger. Vieles kann nur auf europäischer Ebene im Dialog unter Partnern gelöst werden. Die Welt um uns hat sich so entwickelt, dass die großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts nur gemeinsam angegangen werden können. Nur als Europäer wird es uns gelingen, unser Modell der persönlichen Freiheit, der Sozialen Marktwirtschaft oder des verantwortungsvollen Umgangs mit unseren natürlichen Ressourcen auf Dauer zu verteidigen und für andere attraktiv zu erhalten. Jetzt gilt es, die europäische Idee zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern weiterzuentwickeln und in eine gute Zukunft zu führen. Informieren Sie sich auf dem Corso Leopold und geben Sie Europa am 26. Mai Ihre Stimme – gehen Sie zur Europawahl!

Ich danke allen Mitwirkenden und wünsche den Gästen viel Vergnügen auf einer der schönsten Festmeilen unseres Landes.

Dr. Florian Herrmann, MdL
Leiter der Bayerischen Staatskanzlei
Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten und Medien

Ansprechpartner

Ekkehard Pascoe
Vorstand
München

Video PulseofEurope@CorsoLeopold 2017

Friedrich Ebert-Stiftung

Die Friedrich Ebert-Stiftung der Sozialdemokratie präsentiert Aktionen zur Europawahl. Auf dem Stand wird ein attraktives Europa-Spiel angeboten

Petra Kelly-Stiftung

Die Petra Kelly-Stiftung, der Münchner Ableger der Heinrich Böll-Stiftung in Berlin, präsentiert eine Aktion zur Europa-Wahl.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen