Galerie der Augenblicke

Das Programm wird von Johannes Hofbauer kuratiert.

Mit unseren Arbeiten wollen wir, abstrakt oder realistisch, an den Kern heran: den Mensch - die Menschen zeigen, die sich trotz oder wegen ihrer Unterschiede verständigen. Wir bieten dem Betrachter eine große Bandbreite abwechslungsreicher, hochwertiger Kunst.


Programm / Stände

- Johannes Hofbauer hinterfragt die Grenzen der Materie Holz, das auch als Grundbaustoff von Europa gelten kann

- Leonhard Schlögel: Dem Wesenhaften Form verleihen, ist mein Anspruch in der Auseinandersetzung mit der Bildhauerei.
Eine Malerin fehlt mir noch.

- die klaren Gesichter des Römer Alessandro Serafini knüpfen in altmeisterlicher Technik an vergangene Kunstepochen Europas an

- Petra Hermann:  Ich beobachte gerne und versuche, Bewegungen festzuhalten. Meine besondere Liebe gilt der Zeichnung, ihrem lockeren Duktus und ihrer direkten Spontaneität. Fläche setze ich gegen den Strich. Und manches Sujet nehme ich mit Humor.

- Carolin Chevillotte: Die Malerei bietet mir die Möglichkeit mich über Farbe, Form und Linie auszudrücken, meine Emotionen darzustellen. Ich arbeite prozesshaft, das bedeutet, ich beginne intuitiv und setzte dem Entstandenen immer wieder neu etwas anderes gegenüber. So entstehen Momente meiner Befindlichkeiten, die sich immer wieder ändern können.

- Günter Stiegelmaier: Mich interessiert die lebendige, ruhige Fläche. Meine fast monochromen Bildtafeln entstehen durch auf- und abtragen unterschiedlichster Farbschichten im Spiel mit Bewegung und Struktur.

Keine Einträge vorhanden

Standort

Kurator | Ansprechpartner

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen